Autorenlesung mit Harald Grill

Wie entsteht ein Buch? Verdient man als Schriftsteller viel Geld? Wie lange dauert es bis ein Buch fertig ist? Woher nimmt man die Ideen für ein Buch?

Diese und noch viele andere Fragen stellen Kinder spätestens dann, wenn sie sich mit den Texten und dem Leben eines Kinderbuchautors näher beschäftigen. Dass diese und weitere Fragen in zwei höchst amüsante Stunden beantwortet wurden, war dem schauspielerischen Talent Harald Grills zu verdanken. Er verstand es, die Entstehung eines Kinderbuches von der ersten Idee bis zum fertig gedruckten Exemplar den Kindern der 3. und 4. Klassen sehr anschaulich und mit viel Witz und Humor zu erklären. Besonders spannend fanden es die Jungen und Mädchen, dass seine Geschichten auf wahren Begebenheiten beruhen. Den Trick mit der Wäscheleine, auf der sämtliche Ideen für eine Geschichte bzw. für ein neues Buch aufgereiht und immer wieder umsortiert werden konnten, könnte man ja für den Aufsatzunterricht verwenden, schlugen einige Schüler vor. Wer glaubte, dass man vom Bücher schreiben Millionär wird, der täuschte sich gewaltig. Einigen Kindern verschlug es die Sprache, als sie erfuhren, welchen Betrag ein Autor tatsächlich von einem verkauften Buch erhält. Im zweiten Teil des Vortrages las Harald Grill aus seinem Buch „Da kräht kein Hahn nach dir“ sowohl in hochdeutscher als auch in bayrischer Version vor. Er las aber nicht nur vor, sondern spielte die Geschichten und bezog die Schülerinnen und Schüler mit ein. Da zum Schluss die Zeit etwas knapp wurde, versprach Harald Grill, alle Fragen per E-Mail zu beantworten und jedem ein Autogramm zu schicken.

 

Schromlachia stürmte die Aula der FUGS

Den Auftritt einer Faschingsgarde an der FUGS – das gab es noch nie. Entsprechend groß war die Freude bei den Kindern und Lehrerinnen, als am Unsinnigen Donnerstag die Kinder- und Jugendgarde der Schromlachia mit ihrem Kinderprinzenpaar in der Aula der FUGS auftrat. Viele waren ebenfalls maskiert, verfolgten den Showauftritt bei fetziger Musik mit großer Begeisterung und spendeten immer wieder viel Applaus zwischen den einzelnen Showteilen. Für die tolle Einstimmung auf die Faschingsferien danken alle dem Elternbeirat, der durch seine finanzielle Unterstützung das Highlight erst möglich machte!

Besinnliche Adventsfeiern

„Die Adventszeit ist die Zeit der Stille und Freude auf das nahe Weihnachtsfest“. Diese Stille und Vorfreude spürten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schrobenhausen in besonderer Art und Weise. Jeden Montag im Dezember versammelten sie sich in der festlich dekorierten Aula. Verschiedene Klassen übernahmen die Gestaltung der adventlichen Feier. Sie trugen temperamentvoll Gedichte und Geschichten vor und entführten mit ihren Liedern die Zuhörer in fremde Länder. Die kleinen Musiker, die lange für ihren Auftritt geübt hatten, strahlten nach ihrem Auftritt.

Der Höhepunkt war das Theaterstück „Krach im Himmel“, das Ulrike Steger mit der Schulspielgruppe einstudiert hatte. Musikalisch wurde die Aufführung von der Bläserklasse mit weihnachtlichen Liedern eröffnet. Zunächst sah es fast so aus, als ob Weihnachten heuer ins Wasser fallen würde. Einem kleinen Engel, der für die Geschenke der Schrobenhausener Buben und Mädchen verantwortlich war, wurden die Flügel von den bösen Windjungen gestohlen. Keine Flügel - keine Geschenke! Doch am Schluss halfen alle zusammen und es wurde doch noch ein gelungenes Weihnachtsfest.

Am Ende der Aufführung bekamen die kleinen Schauspielerinnen und Schauspieler donnernden Applaus und durften erst nach einer musikalischen Zugabe die Bühne verlassen.

Die FUGS hat eine neue Kapitänin

Im Rahmen einer Feier unter dem Motto "Unsere Schule ist wie ein großes Schiff" wurde unsere neue Rektorin Andrea Koch in ihr Amt eingeführt. "Wir sind froh, dass wir Sie an der Schule haben", fasste Schulamtsdirektorin Ilse Stork am Ende ihrer Rede zusammen.

Auch Bürgermeister Dr. Karlheinz Stephan und Elternbeiratsvorsitzende Simone Dill freuten sich über die kompetente und kunstbegeisterte Schulleiterin. Konrektorin Bettina Gennrich gab Andrea Koch in einem Seesack viele nützliche Geschenke wie einen Ersatzgeduldfaden oder eine Brille für den fehlenden Durchblick mit auf den Weg. Mit Liedern, Tänzen und Witzen zeigten Schüler ihre Talente und bereiteten ihrer neuen Rektorin einen herzlichen Empfang.

Andrea Koch freut sich auf den "Schatz, den sie hier gefunden hat" und auf die Aufgabe als neue Kapitänin an der FUGS.       

Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein

„Keiner ist zu klein, um Helfer zu sein“. Unter diesem Motto startete auch heuer wieder in allen dritten Klassen der FUGS die Juniorhelferausbildung. Frau Koschmieder vom BRK erklärte den Mädchen und Buben auf kindgerechte Weise, wie sie sich bei einem Notfall verhalten müssen. Viele praktische Übungen, wie zum Beispiel das Anlegen eines Druckverbandes, das Versorgen kleinerer Wunden und die stabile Seitenlage ergänzten den Theorieteil. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und übten fleißig mit dem Banknachbarn. In der Pause zeigten sie stolz ihre selbst angelegten Verbände.

Im nächsten Schuljahr werden dann die zukünftigen Viertklässler als Schulsanitäter auf dem Pausenhof eingesetzt. Als Ersthelfer, Assistent und Tröster ist dann ihre Aufgabe, Gefahren zu erkennen und zu vermeiden und bei kleineren Unfällen zu helfen. Im Ernstfall stehen aber immer die Lehrkräfte helfend zur Seite.

Es weihnachtet an der FUGS

Streitschlichter an der FUGS

Wo viele Menschen aufeinandertreffen, kann es zu Konflikten kommen.

Daher bilden wir seit vielen Jahren Streitschlichter aus, die Streit und Konflikte an unserer Schule lösen. Streitschlichter sind Vermittler. Sie helfen ihren Mitschülern dabei, nach einer akzeptablen Lösung für einen Streit zu suchen.

Auch in diesem Schuljahr gibt es wieder 16 Schülerinnen und Schüler aus den 4. Klassen, die in den Pausen auf dem Schulhof vermitteln. Damit sie für diese verantwortungsvolle Aufgabe gut gerüstet sind, haben sie bereits im vergangenen Schuljahr eine umfassende Streitschlichterausbildung absolviert. Dabei werden sie von zwei Lehrkräften unterstützt und betreut.

ESIS Grundschule Schrobenhausen
Eltern Schüler Informations System